Einzeltraining

Sowohl in meinen Beckenbodenkursen (siehe Workshops) als auch in Einzeltrainings, die sowohl präventiv als auch bei bereits vorhandenen Beschwerden sehr sinnvoll sind, beschäftigen wir uns mit der Wahrnehmung, der Kräftigung sowie der Entspannung unseres Beckenbodens. Dabei lernst Du deinen Beckenboden kennen, bringst wieder Kraft in deine Mitte, erhältst wertvolle theoretische Informationen sowie beckenbodenfreundliche Alltagstipps. Die Einheiten bestehen aus speziellen Übungen zur Wahrnehmung, Mobilisation, Kräftigung und Entspannung. Ziel der Workshops und des Einzeltrainings ist die Zufriedenheit mit der Funktionsweise deines Beckenbodens sowie die Erhaltung oder die Verbesserung eines funktionstüchtigen Beckenbodens.

„Der Beckenboden ist ein aktives Sexualorgan!“ Der Beckenboden – unser Liebesmuskel! Neben der Stützfunktion, der Entleer- und der Gebärfunktion, gibt es auch die Sexualfunktion des Beckenbodens. Ein Teil des Beckenbodens ist als Schwellkörpermuskel an der Durchblutungssteigerung der Klitoris (weibliches Sexualorgan) und den Vulvalippen – und somit an der genitalen Erregung – beteiligt. Sexuelle Erregung lässt sich willkürlich über Veränderung von Muskelspannung, Bewegungen, Bewegungsrhythmen und Atmung modulieren, intensivieren und steigern, und hier ist das gezielte Beckenbodentraining eine wesentliche Unterstützung!

Es geht: um ein Wissen und um ein in Kontakt treten, zum eigenen Körper, zur Wahrnehmung, zur Lust, zur Beckenbodenmuskulatur. Es ist daher sinnvolle Aufgabe eines jeden Menschen die Sexualität zu gestalten, zu pflegen und zu genießen sowie den Beckenboden zu kräftigen! Voller Leichtigkeit, Neugierde, Lust & Freude!

Ein Beckenbodentraining unterstützt dich:

Im Einzeltraining stehst Du mit deinem Anliegen, deinen Bedürfnissen, Gefühlen und Wünschen im Mittelpunkt. Mein Ansatz ist die ganzheitliche Betrachtung eines Menschen, denn jeder Mensch ist besonders und hat eine einzigartige Lebensgeschichte.