MutterSein~FrauSein

Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind!

Gertrud von Le Fort

Das MutterSein eröffnet sich für mich bereits bei einem Kinderwunsch. Hier beginnt die Auseinandersetzung mit dem MutterSein – sowohl auf persönlicher als auch auf gesellschaftlicher Ebene. Ich gebe ein klares Ja zur Familie, aber auch ein klares Ja zu einem neuen FrauSein, denn das MutterSein verändert dich. Jede Frau tritt dabei eine eigene Reise zum MutterSein an – von Frau zu Frau ist es ein vollkommen anderes Gefühl sowie ein individueller Weg (bspw. Adoption, Pflegschaft, IVF). Es kann zeitgleich die härteste, herausforderndste und die wohl schönste Aufgabe sein. Vor allem ist es die wohl größte Veränderung im Leben einer Frau. Angefangen bei den körperlichen und persönlichen Veränderungen, dem Verarbeitungsprozess der Geburt bis hin zur fehlenden Me-Time, der neuen Paarbeziehung und der chaotischen Gefühlswelt.

Neben alldem, ist der Weg Mutter zu werden heutzutage nachwievor mit viel (Leistungs)druck, Unsicherheit und Selbstzweifeln verbunden. Es fehlen Austauschmöglichkeiten und Unterstützungsmaßnahmen. Eine Gemeinschaft und Schwesternschaft ist in dieser Zeit sehr bedeutend. Zudem kann der Austausch auf einer professionellen Ebene sowie eine individuelle Begleitung eine große Stütze sein. Mutter werden und Frau bleiben, ohne in den Kreis der Aufopferung und des Selbstvergessens zu gelangen. Vielmehr wieder in die eigene Kraft zu kommen, die eigenen Bedürfnisse klar auszusprechen, die Selbstfürsorge zu pflegen und den (neuen) Körper lieben zu lernen. All das und noch viel mehr ist: MutterSein ~ Frau bleiben!